VVN Viehvermarktung Nord

VVVO-Nr: 276 03 361 012 0353

Die VVN Viehvermarktung Nord wurde zum 1. Juli 2014 aus der ehemaligen Viehvermarktung Verden/Rotenburg gegründet. Die VVN wird zu gleichen Anteilen von der Heidesand Raiffeisen Warengenossenschaft eG und der Vermarktungsgemeinschaft für Zucht- und Nutzvieh ZNVG eG gehalten.

Die neufirmierte Viehvermarktung Nord ist auch zukünftig mit ihren Mitarbeitern am Standort in Verden tätig.

Durch die Zusammenarbeit der Heidesand und der ZNVG in der niedersächsische Viehvermarktung erhoffen sich die beiden Partner neben einer verbesserten Marktposition auch Synergieeffekte in den Bereichen Datenservice, Rückverfolgbarkeit und Tiergesundheitsmanagement. Das Vertrauen der Kunden und Lieferanten soll durch die Kooperation der beiden Genossenschaften gestärkt werden und die Regionalität erhalten bleiben.

Download: Broschüre VVN

Dialogabend für Ferkelerzeuger zur Sommersonnenwende

Den längsten Tag des Jahres nahmen die Viehvermarktung Nord, Topigs Norsvin und das Raiffeisen Kraftfutterwerk Mittelweser Heide zum Anlass den Abend gemeinsam mit interessierten Ferkelerzeugern und anderen Vertretern der Schweinebranche zu verbringen. Nach einer kurzen Vorstellung der einladenden Firmen durch Franziska Stein (VVN), Cord Schumacher (Raiffeisen Kraftfutterwerk Mittelweser Heide) und Uwe Petersen (Topigs Norsvin) folgten zwei Vorträge in lockerer Runde. Nach einem hochaktuellen Bericht über die Schweinezucht im Kontext gesellschaftlicher Erwartungen durch Uwe Petersen regte Dirk Schulz, Landwirt aus Dülmen, alle Anwesenden mit seinen Erfahrungen über das Zeitmanagement zwischen Freizeit und Betrieb zum nachdenken an. Im Anschluss an die Vorträge wurde der Abend im Biergarten beim Grillbuffet und kalten Getränken langsam ausgeklungen.

Tagung für Schweinemäster am 11. Mai 2017

In Oldendorf bei Zeven veranstaltete die VVN eine Tagung für Schweinemäster. Bekannte Referenten aus der Schweinebranche waren dabei und berichteten den Landwirten aus ihren Fachgebieten.

Mathias Quaing von der ISN bei der Tagung für Schweinemäster in Oldendorf

Hubert Willms, der mit dem Unternehmen Willms Fleisch GmbH, neben den Anteilseignern Heidesand und ZNVG, Mehrheitseigner am Schlachthof Düringer Fleischkontor ist, eröffnete den Vortragsnachmittag gefolgt von einem Praxisbericht mit vielen Tipps über die Ebermast von Georg Freisfeld vom Erzeugerring Westfalen. Als Vertreter von der ISN (Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands e.V.) hat Mathias Quaing eine Analyse über den Status Quo zum Verbot der betäubungslosen Kastration gegeben und Christoph Wähner von der Firma Ceva berichtete über Lungenbefundungen am Schlachthof und deren Ursachen. Gemeinsam haben alle einen erfolgreichen Nachmittag verbracht, der den Mästern sicherlich auch auf dem eigenen Betrieb weiter hilft.

Moderne Topigs-Norsvin-Genetik künftig auch über die VVNord

Zum Auftakt der Agrarunternehmertage in Münster gaben Topigs-SNW und die VVN ihre Kooperation bekannt. Topigs SNW-Geschäftsführer Eduard Eissing und Klaus Dieter Masselink, Geschäftsführer bei der VVN, unterzeichneten im Beisein der Öffentlichkeit die Vereinbarung. Die Partner bündeln ihre Kompetenzen und sind ab sofort mit stärkerer Marktpräsenz und noch breiter gefächertem Serviceangebot in der Lage ihre Kunden gemeinsam noch umfassender zu betreuen. Sie verbessern durch ihre Kooperation ihre Marktpositionen und nutzen Synergieeffekte in den Bereichen der Jungsauen-, Ferkel- und Schlachtschweinevermarktung. Ein weiteres Plus der Zusammenarbeit ist der Erhalt der Regionalität. Ein Aspekt, der in der Vermarktung zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Künftig wird die VVN ihr Portfolio zunächst um den Vertrieb der modernen Topigs Norsvin TN70 erweitern. Mit seiner nachhaltigen Zuchtstrategie hat Topigs Norsvin die gesellschaftlichen Trends im Fokus. Geringe Saugferkelverluste durch verbessertes Gesäuge mit mehr Strichen in gleichmäßiger Verteilung und damit mehr Milch für alle Ferkel. Ruhige und umgängliche Sauen in vorzüglicher Gruppentauglichkeit. Beste Futterverwertung durch konsequente Zucht mit zentraler Eberaufzucht und Futterstationen in der Nukleusaufzucht. Hervorragende Schlachtkörper mit höchster Uniformität durch Einsatz hochentwickelter Methoden.

Vermarktung von BIO-Schweinen und BIO-Rindern

Haben Sie Interesse an einer Vermarktung von BIO-Schweinen oder BIO-Rindern?
Unser Mutterunternehmen, die ZNVG eG in Neumünster, wurde für die Vermarktung von BIO-Mastschweinen, BIO-Ferkeln und BIO-Rindern zugelassen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Die Kontrollstellen-Nummer lautet: DE-ÖKO-009.
Das offizielle Zertifikat können Sie hier einsehen.

Download: Zertifikat ZNVG

Unsere Stärken

• anpassungsfähige Transportzeiten
• fortschrittlicher firmeneigener Fuhrpark
• geschultes Personal
• einwandfreie und zügige Abrechnung
• rechtzeitige Bezahlung

Wir vermarkten

• Mastschweine
• Mastferkel
• Zuchtschweine und Ebersperma
• Zucht-, Nutz, Mast- und Schlachtrinder
• Kälber, Absetzer und Fresser

Zufriedene Kunden sind uns wichtig!

Das versuchen wir stets durch

Weitblick > Gute Preise = zufriedene Kunden
Perfektion > Den anderen immer einen Schritt voraus.
Initiative > Handeln statt reden!
zu erreichen.

Sind Sie mit uns zufrieden, sagen Sie es unbedingt weiter. Sind Sie mit uns unzufrieden, sagen Sie es uns!
Gerne beantworten wir Ihre Fragen und stehen Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Friedrich Lüning